Der LED-Scheinwerfer wird auf Fahrzeugen im untertänigen Bergbau eingesetzt.

Zur Ausleuchtung des Fahrweges bzw. zur Arbeits­­­platzausleuchtung im Bedien- und Arbeits­bereich.

Zwei weiße LED dienen als Fahr- und Abblend­licht, eine rote LED als Rücklicht.

Das äußerst robuste, aus einem Stück gefräste Messinggehäuse dient gleichzeitig als Kühlkörper der Elektronik und der LED.

Die integrierte Elektronik gleicht Spannungsabfälle auf Leitungen mit einem Querschnitt von 0,5mm² und einer Länge von bis zu 100 Metern aus.

Der Scheinwerfer entspricht der Zündschutzart

„Ex I M1 Ex ia I“.

  

 

Technische Daten

 

-

Anzahl LEDs

2 weiße, 1 rote

-

Versorgungsspannung

UN 12VDC / Ui 13,3VDC

-

Nennstrom

IN 350mA / II 2,2A

-

Umgebungstemperatur

-20°C bis +40°C

-

Schutzart

IP54 gemäss EN60529

-

Externer Anschluss

4-poliger Steckverbinder

-

Eigensicher, Zündschutzart

Ex I M1 Ex ia I

-

Max. wirksame innere Kapazität

Vernachlässigbar

-

Max. wirksame innere Induktivität

Vernachlässigbar

-

Gewicht

1500g

-

Befestigung

3 Sacklöcher  für Schrauben M8

-

Gehäuse

Messing

   
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ExLED.pdf)LDSi[ ]374 KB