Der Einschub ist für den Einsatz auf Schienen gebundenen Fahrzeugen im unter­tägigen Bereich konzipiert. Er dient zur Aufnahme von eigensicheren Stromver­sorgungen und einer Starteinrichtung zum Ansteuern eines Anlassers.

Die speziellen Anforderungen des Bergbaus an Zuverlässigkeit und Explosionsschutz erfordern einen erhöhten Aufwand in Ent­wicklung und Produktion.

   
 

Eigenschaften

-

Überwachung der Betriebsspannung

-

eigensichere Stromversorgungskarten

-

Eingangskarten mit:

 

-

Temperatur Messeingänge

 

-

analoge Eingänge

 

-

Frequenzeingang

 

-

Drehgebereingang

 

-

CAN-BUS-Interface

 

-

NOT-AUS-Schleife

-

Ausgangskarte mit digitalen Ausgängen

   

Technische Daten

 

-

Eingangsspannung

UE 16VDV – 32VDC

-

Temperaturbereich

Ta  -20°C bis 85°C

-

Ausgangskreise:

 

 

-

Ausgangsspannung

U0

12,4VDC 

 

-

Ausgangsstrom

I0  

2,2A

 

-

max. äußere Induktivität

L0 

30µH

 

-

max. äußere Kapazität

C0 

30µH

-

digitaler Ausgang

UA < 32VDC   

IA < 500mA

-

digitaler Eingang

Umax = 32VDC   

Imax= 6mA

 

 

UElow < 5VDC    

UEHigh > 15VDC

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ESS2000_pdf.pdf)ESS2000[ ]352 KB